Jugendrotkreuz Kreisverband Mettmann

Ehrung der JRK-Flüchtlingshelfer mit dem „Einsatzabzeichen Flüchtlingsnothilfe“ des DRK Landesverbandes.

Foto: Benedikt Dierdorf / DRK KV Mettmann

Bei einigen ist es schon längst in Vergessenheit geraten aber – in der Zeit vom 23. Juli 2015 bis zum 30. April 2016 erreichten uns im Kreis Mettmann außergewöhnlich viele Asylsuchende um Schutz vor Krieg, Hunger und Verfolgung zu finden. Auf Grundlage des „Abkommens der Rechtsstellung der Flüchtlinge“, sowie der „Genfer Konventionen“ und aus tiefster Überzeugung den Menschen zu helfen, leistete das Deutsche Rote Kreuz im Kreis Mettmann, nach unseren Grundsätzen Menschlichkeit – Unparteilichkeit – Neutralität – Unabhängigkeit – Freiwilligkeit – Einheit – Universalität, umfassende und kompetente Hilfe.

 
Foto: Hartmut Schiffer / DRK OV Langenfeld

Insgesamt betreute das DRK 8839 Schutzsuchende in 13 Notunterkünften sowohl Personell als auch Materiell.
Wenn Jedoch vom Einsatz des DRK gesprochen wird, dann sind nicht nur die Bereitschaften, die „Einsatzabteilung“ des Deutschen Roten Kreuzes gemeint, sondern alle Gemeinschaften wie Wasserwacht, Bergwacht, Wohlfahrts- und Sozialarbeit und in unserem Fall das Jugendrotkreuz.

 
Foto: Hartmut Schiffer / DRK OV Langenfeld

Zahlreiche Jugendrotkreuzler aus dem gesamten Kreis Mettmann leisteten ebenfalls Hilfe wo sie nur konnten. So gab es „Hintergrunddienste“, wie die Entgegenname von Sach- und Kleiderspenden, das Zusammenstellen von Materialien oder die Verbreitungsarbeit und natürlich die Hilfe direkt vor Ort. In unzähligen Stunden verlagerten Jugendrotkreuzler ihre Gruppenstunden in die Notunterkünfte um dort mit den Kindern, aber auch mit den Erwachsenen, zu malen, zu basteln und gemeinsame Spielenachmittage zu verbringen.

 
Foto: Benedikt Dierdorf / DRK KV Mettmann

Für dieses Engagement, welches weit über das normale Maß hinausging und teilweise immer noch geht, wurde nun das „Einsatzabzeichen Flüchtlingsnothilfe“ an die Jugendrotkreuzler verliehen.
In einer Feierstunde, in der Geschäftsstelle des DRK Kreisverbandes, fasste der JRK Kreisleiter die geleistete Arbeit noch einmal zusammen und dankte den Anwesenden für ihr Engagement. Nach dieser Rede überreichte die Kreisleitung, im Namen des Präsidenten des DRK Landesverbandes Nordrhein, die Urkunden und dazugehörigen Bandschnallen an die anwesenden Jugendrotkreuzlerinnen und Jugendrotkreuzler aus dem Kreis Mettmann.
Im Anschluss an die Ehrung konnten sich die frisch Geehrten an einem großen Buffet, welches durch den DRK Ortsverein Mettmann bereitgestellt wurde, satt essen.

 
Foto: Hartmut Schiffer / DRK OV Langenfeld

Auch an dieser Stelle soll noch einmal Dank und Lob an die Jugendrotkreuzlerinnen und Jugendrotkreuzler ausgesprochen werden! Besonderer Dank gilt aber auch den Angehörigen, Freunden und Bekannten, welche ihre Lieben in dieser Zeit häufiger als sonst ziehen ließen um Menschen in Not zu helfen.


Mettmann, 17.01.2016

 
veröffentlicht am 17.01.2017
 

 

« zurück zur Übersicht


Aktuelles

26.10.2017
Anmeldung zu SSD Action Day eröffnet
» Details anzeigen

17.01.2017
Seminare für Gruppenleiter - 11.03.2017 \"Öffentlichkeitsarbeit
» Details anzeigen

Termine
Derzeit sind keine Termine gespeichert.
Video des Monats
Derzeit sind keine Videos gespeichert.
» Frühere Videos des Monats
Unsere Grundsätze

Die sieben Grundsätze der Rotkreuz- und Rothalbmondbewegung:

  • Menschlichkeit
  • Unparteilichkeit
  • Neutralität
  • Unabhängigkeit
  • Freiwilligkeit
  • Einheit
  • Universalität